Murray River Salz

Murray River Salz
Dieser Artikel steht derzeit leider nicht zur Verfügung!
5,90 € *
Inhalt: 45 Gramm (13,11 € * / 100 Gramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Momentan nicht lieferbar

  • PFS001-1
  • Australien
Das Murray River Salz ist ein wunderbares Fingersalz zum Würzen und Nachwürzen. Diese seltenen,... mehr
Über "Murray River Salz"

Das Murray River Salz ist ein wunderbares Fingersalz zum Würzen und Nachwürzen. Diese seltenen, angenehm milde Salzflocken stammen aus dem Murray-Darling Becken im Südwesten Australiens. Es ist das "Fleur de Sel" Australiens. Die wunderbaren, pfirsichfarbenen Salzflocken des Murray River Salz zergehen auf der Zunge - ein kostbares Geschenk.

Murray River Salz

Murry River Salz auf einem Blick:

  • sehr schöne Optik
  • pfirsichfarbene Salzflocken
  • angenehmer, milder Geschmack,
  • ideal zum Würzen von Salaten, Eiern oder Brotaufstrichen
  • sehr gut geeignet zum Nachwürzen von zubereiteten Gerichten
  • selten und kostbar

Der Ursprung des Salzes:

Es ist ein seltenes Salz. Eines, dass auf der Zunge zergeht, eine wunderbare Optik und einen angenehmen, milden Geschmack hat. Wenn man hier von Salzkristallen sprechen mag, ist dies zwar richtig, wir bevorzugen allerdings den Begriff Salzflocken. Die Struktur des Salzes ist von seiner Konsistenz her vergleichbar mit dem "Fleur de Sel".

Es stammt es nicht von den Küsten Australiens sondern aus dem Inland, aus dem Murray-Darling Becken. Hinter diesem Namen steht der Murray River, der den Snowy Mountains entspringt, der wasserreichste Fluss und der Darling River, der längste Fluss Australiens. Insgesamt umfasst deren Verlauf mehr als 3.500 Kilometer. Das Murray-Darling Becken ist die größte, fruchtbarste Region im Südwesten Australiens - der australischen "Speisekammer". Geerntet werden dort laut Wikipedia 40% der Nahrungsmittel Australiens ... und das Murray River Salz!

Der ungewöhnliche "Erntegang" des Salzes ist Pionieren zu verdanken. Sie haben entdeckt, dass dieses Gebiet vor Uhrzeiten von Wasser bedeckt war, ein riesiger Binnensee, etliche Quadratkilometer groß. Im Laufe der Zeit ist der Binnensee ausgetrocknet, aber das salzhaltige Grundwasser des Sees ist dank der besonderen Konstellation der Erdschichten geblieben - in mehren hundert Metern Tiefe.

Kurz: Sie haben entdeckt, dass der See zwar verschwunden, aber das salzhaltige Wasser noch da ist. Dieses salzhaltige Wasser (im englischen "Brine") gelangt wieder an dessen ursprüngliche Bestimmung an die Oberfläche - in weitreichende Salinen, mitten in dem ursprünglichen Areal. In den Sommermonaten verdunstet es, dass Salz trocknet, es entstehen die wunderschönen, milden Salzflocken.

Das Ergebnis: zarte Salzflocken mit einer wunderschönen, rosa Farbe, das es dem hohen Mineraliengehaltes zu verdanken hat, verursacht durch das Auf und Ab seiner Geschichte - quer durch alle Erdschichten.

 

Rezept mit Murray River Salz:

Kichererbsen- Möhren-Gemüse mit Minze

Dieses Rezept stammt von der Ernährungsberaterin Frau Sabiene Rohlwink aus Hamburg

Vorbereitung:
Kichererbsen in reichlich kaltem Wasser mehrere Stunden einweichen, am besten über Nacht. Einweichwasser wegschütten. Datteln entsteinen und in Würfel schneiden. Karotten putzen und klein schneiden. Die Zitroneschale abreiben, dann die Zitrone  auspressen. Die Schale aufheben für andere Speisen. Frischen Ingwer waschen und reiben. Die Kumquats würfeln. Die Schalotte in kleine Würfel schneiden.

Zubereitung:
Kichererbsen in kaltem Wasser aufsetzen, 1 EL Hijiki zufügen und die Erbsen bissfest kochen. Salt am Ende der Kochzeit zugeben.

Separat:
In heißer Pfanne das Öl geben. Die Karotten kurz anbraten. Die Schalotten, Datteln, Ingwer und Kumquats dazugeben. Nun alles sanft anbraten, bis die Karotten halb gar sind. Die Kichererbsen mit den Algen dazugeben. Mit dem Zitronensaft ablöschen. Nicht mehr kochen nur noch köcheln, bis die Karotten gar sind! Soja/ Reismilch dazugeben und Tahin unterrühren, so wird die Soße etwas sämiger. Zum Schluss die Minze unterheben und noch einmal kurz mit garen. Mit Murray River Salz abschmecken und Servieren.

Das Besondere:
Dies ist ein Rezept für das Kochen nach den 5 Elementen. Die Ernährung nach den 5 Elementen ist eine sehr alte Art der Nahrungsaufnahme - was schon die Alten Griechen wussten und von den Chinesen seit 3000 Jahren dokumentiert wurde. Genau genommen hatten schon unsere Großmütter nach den 5 Elementen gekocht. Sie wussten es nur nicht. Ihnen war aber durch die Überlieferung bekannt, wenn alle 5 Geschmacksrichtungen in einer Mahlzeit sind, dass dies dann sehr bekömmlich ist.

Mehr Rezepte und die Erklärung der 5 Elemente:
Sabiene Rohlwink. Hier ist der Link

Weiterführende Links zu "Murray River Salz"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Murray River Salz"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.